Biografie   > Kurzbiografie
 
 
Willy Burkhard (17.04.1900 - 18.06.1955)

Willy Burkhard wurde in Leubringen bei Biel geboren. Zuerst am Seminar Muristalden bei Bern Ausbildung als Lehrer, anschliessend musikalische Studien bei E. Graf in Bern, bei S. Karg-Elert und R. Teichmüller in Leipzig, bei W. Courvoisier in München sowie bei M. d'Ollone in Paris. 1928 Berufung als Theorielehrer ans Berner Konservatorium. Daneben Leitung mehrerer Chöre und kleiner Orchester in Bern. Nach 1933 infolge eines Lungenleidens Aufenthalte in Montana und Davos bis zur endgültigen Übersiedlung nach Zürich. Hier von 1942 an Wirken als Lehrer für Theorie und Komposition am Konservatorium. Willy Burkhard gehört zweifellos zu den wesentlichen und wegweisenden Komponistenpersönlichkeiten der schweizerischen Musik unseres Jahrhunderts. Sowohl durch sein Werk, insbesondere als Erneuerer auf dem Gebiet der Kirchenmusik, als auch durch seine Lehrtätigkeit hat er nachhaltig auf die Zukunft eingewirkt. Zu seinen Schülern zählen u.a. Giuseppe G. Englert, Klaus Huber, Rudolf Kelterborn, Ernst Pfiffner, Armin Schibler und Ernst Widmer.

Born in Leubringen near Bienne. After graduating from the Muristalden (near Berne) teachers' training college, he began his musical studies with E. Graf in Berne, then went to S. Karg-Elert and R. Teichmüller in Leipzig, W Courvoisier in Munich and M. d'Ollone in Paris. 1928 he was appointed as theory teacher at the Conservatory in Berne, where he also conducted several choirs and small orchestras. From 1933 on lung problems made sojourns in Montana and Davos necessary. He then settled in Zurich, where from 1942 onwards he taught theory and composition at the Conservatory. There is no doubt that Willy Burkhard was one of the outstanding and influential Swiss composers of our century. Both his works, in particular as a renovator of church music, and his didactic activities had a lasting influence an the future. His pupils include Giuseppe G. Englert, Klaus Huber, Rudolf Kelterborn, Ernst Pfiffner, Armin Schibler and Ernst Widmer, among others.





Vasil Tsintsev / http://cincev.com
 
Copyright © 2006 - 2007 All rights reserved