Verein   > Beschreibung
 
 
Willy Burkhard (1900 – 1955) gehört neben Othmar Schoeck, Frank Martin und Arthur Honegger zu den Exponenten des musikalischen „Frühlings der Gegenwart“, die in den dreissiger Jahren, während und nach dem zweiten Weltkrieg die Schweizer Musikszene entscheidend prägten.

Die Willy Burkhard-Gesellschaft (WBG) mit Sitz in Bern setzt sich für die Verbreitung des Werkes von Willy Burkhard ein:
• Die WBG bezweckt die Förderung der Herausgabe, Verbreitung und Archivierung des Burkhard’schen Gesamtwerkes.
• Seine Werke werden gedruckt und auf Tonträger zugänglich gemacht.
• Es werden Dokumente zu seinem Leben herausgegeben.
• Sie unterstützt Konzerte, Einspielungen und Publikationen.
• Jährlich wird eine „Jahresgabe“ für die Mitglieder herausgegeben (CD / Publikationen).
• Besondere Aufmerksamkeit gilt der Aufbewahrung von Manuskripten, Drucken, Briefen und anderen Dokumenten von und über Willy Burkhard. Der Nachlass von Willy Burkhard wird im Paul Sacher – Archiv, Basel aufbewahrt und betreut.
• Die WBG unterstützt und berät Musikerinnen und Musiker, Forscherinnen und Forscher bei Fragen im Zusammenhang von Leben und Werk des Komponisten.

Wir laden Sie zur Mitgliedschaft ein.

Als Mitglied der Willy Burkhard–Gesellschaft unterstützen Sie die oben genannten Zielsetzungen. > Kontaktformular




Vasil Tsintsev / http://cincev.com
 
Copyright © 2006 - 2007 All rights reserved